Improv Etude over “Cherokee”

This is a challenging Bebop standard from Ray Noble. Any improvisor that wants to prove their worth must be able to play this standard, often at break-neck tempos.

This improv etude will force you to use the whole range of your instrument.

Go for it!

Start out slow and steady. Timing is everything! and above all have fun with it!

For Eb, Bb and C instruments

Go get it on my Patreon Page!

19.10.18 – Theater LEO17 – The Project Reunion – Urban Gospel Konzert

Wer
The Project Reunion - Urban Gospel Konzert
When
Friday. October 19. 2018
20:00 - Alle Altersgruppen Buy Tickets
Where
Leopoldstrasse 17
Munich, Bayern, Germany 80802
Other Info
Mitten im BohĂšme-Viertel klingt MĂŒnchen nach Urban Gospel Musik

Am 19. Oktober 2018 um 20.00 Uhr veranstaltet der gemeinnĂŒtzige Verein G1 Projects e.V. im Theater „Leo 17“ ein Urban Gospel Konzert mit dem Chor „The Project Reunion“. Der in MĂŒnchen gegrĂŒndete Chor mit SĂ€ngern und Musikern aus verschiedenen LĂ€ndern wird vom Verein G1 Projects e.V. getragen. Der Verein fördert junge, noch unbekannte musikalische Talente, die mit viel Leidenschaft und Engagement die Zuhörer mit kraftvollen, coolen Urban Gospel Vibes begeistern erklĂ€rt der aus Ghana stammende musikalische Leiter Samuel Asafo Adjei. Nach dem erfolgreichen „Blended“ Konzert 2017 im MĂŒnchner Carl-Orff Saal tritt der Chor dieses Jahr gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor „The Young Notes“ auf. UnterstĂŒtzt wird er dabei von dem aus Nigeria stammenden SĂ€nger und Songwriter James Okon, dem „Nigeriansichen Dynamit“, der seit 2001 in Johannesburg (SĂŒdafrika) lebt. James Okon ist bereits auf den großen BĂŒhnen der Musikfestivals in Johannesburg, Middelburg, Durban, Capetown, Port Elizabeth, East London und Limpobo sowie mit SĂŒdafrikas Gospel Legende Benjamin Dube aufgetreten. Er teilte BĂŒhnen mit so bekannten internationalen Stars wie Ron Kenoly, Israel Houghton, Kirk Franklin, Martha Munizzi, AndraĂ© Crouch, Tasha Cobbs, VaShawn Mitchel oder auch dem aus Jamaika stammenden Lester Lewis. Neben Musik und Arbeit engagiert sich der SĂ€nger auch in gemeinnĂŒtziger Arbeit. Unter anderem organisiert er kostenlose Musikworkshops zur StĂ€rkung des Selbstbewusstseins und unterstĂŒtzt als Vocal Coach. „It Must Be Love“ - es muss Liebe sein lautet das Konzertmotto. Unser Anliegen der VölkerverstĂ€ndigung ist ein generationenĂŒbergreifendes Thema. Und gerade wir von G1, als internationales und afrikanisches Team, möchten hier in Deutschland fĂŒr ein positives Image unserer Landsleute und deren HeimatlĂ€nder sorgen. Wir möchten unserer Wahlheimat Deutschland gerne etwas zurĂŒck geben und unser deutsches Publikum mit unserer lebendigen Musik ein StĂŒck unserer Lebens- und Singfreude vermitteln – so die GrĂŒnderin und Vereinsvorsitzende Beryl Green. Wir möchten die Zuhörer auf eine abenteuerliche Klangreise mitnehmen, die hoffentlich zu einem unvergesslichen, spirituellem Musikereignis wird. Die Texte, die Harmonien, das Feeling und der Geist der Musik berĂŒhren unser Publikum in einzigartiger Art und Weise. Die „The Project Reunion“ Urban Gospel Group hat u.a. auch afrikanische Rhythmen im Repertoire, die das Publikum zum Tanzen bringen. Mit unseren Konzerten wollen wir Menschen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen zusammenbringen. Beim Hören und Erleben der Musik, der inspirierenden Melodien und Texte sollen sie eine lebensverĂ€ndernde Erfahrung machen können und eine AtmosphĂ€re voll Seele und Geist erleben. Der neu gegrĂŒndete Verein beabsichtigt dabei ein besseres KulturverstĂ€ndnis fĂŒr Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft in Deutschland zu ermöglichen und das VerstĂ€ndnis fĂŒr Menschen unterschiedlicher Herkunft zu fördern - in der festen Überzeugung, dass wahre Einheit und Zusammenhalt wie die gesungene „Harmonie der KlĂ€nge“ möglich ist. Die Musik trĂ€gt dabei nicht nur den Gedanken der VölkerverstĂ€ndigung, sondern auch den des Glaubens und der Werte und hat zum Ziel, eine BrĂŒcke der Freundschaft und Kooperation zwischen Deutschland und Afrika zu bauen.

« Back to the calendar